nach oben
Ein glückliches Händchen haben Lottospieler aus Baden-Württemberg in diesem Jahr bewiesen.
Ein glückliches Händchen haben Lottospieler aus Baden-Württemberg in diesem Jahr bewiesen. © dpa-Archiv
30.12.2010

Lottospieler aus dem Enzkreis gewinnt halbe Million Euro

ENZKREIS. Ein Spielteilnehmer aus dem Enzkreis hat bei der Mittwochsziehung im Lotto 6 aus 49 einen Sechser erzielt. Zusammen mit einem Lottospieler aus dem Saarland sagte der Glückspilz die Gewinnzahlen 14, 15, 20, 37, 42 und 48 korrekt voraus. Damit darf sich der bislang noch unbekannte Gewinner über rund 455.000 Euro freuen.

Am Millionenglück, also der ersten Gewinnklasse (Sechs Richtige mit Superzahl), schrammte der Lottospieler nur knapp vorbei: Auf seinem Spielschein war die Superzahl 6 vermerkt, die 2 wurde am Mittwoch gezogen. Die erste Gewinnklasse blieb auch bundesweit unbesetzt. Bei der kommenden Samstagsziehung liegen so rund drei Millionen Euro im Lotto-Jackpot. Zusammen mit dem Volltreffer im Enzkreis gab es in diesem Jahr bislang 48 Lotto-Sechser in Baden-Württemberg. Zehn davon lagen im Millionenbereich. Den letzten Lotto-Sechser im Enzkreis hatte es im August 2009 gegeben. Damals waren rund 396.000 Euro ausgeschüttet worden. Eine Frau aus dem Enzkreis hatte im Jahr 2004 mit einem Sechser und der richtigen Superzahl den bis dahin höchsten Jackpot mit 20,2 Millionen Euro geknackt. Auch in den nachfolgenden Jahren ist mindestens ein Sechser auf den Enzkreis oder die Stadt Pforzheim entfallen.

Rekord-Jackpot im Spiel 77

Bei der kommenden Samstagsziehung am 1. Januar 2011 liegen rund 9 Millionen Euro im Jackpot des Spiel 77. Das ist ein neuer Rekordwert in der Zusatzlotterie. Der Gewinntopf blieb am Mittwoch auch im neunten Anlauf in Folge unbesetzt. Knacken lässt sich der Rekord-Jackpot mit einem Ja-Kreuzchen im Teilnahmefeld der Zusatzlotterie und der passenden siebenstelligen Losnummer.