nach oben
Voll im Trend waren auf dem Advents- und Hobbymarkt des Freien Kindergarten Keltern die kreativen Adventskränze von Erika Wettach (rechts). ossmann/schott
Voll im Trend waren auf dem Advents- und Hobbymarkt des Freien Kindergarten Keltern die kreativen Adventskränze von Erika Wettach (rechts). ossmann/schott
Vova Solovei (links) und Andreas Witte boten in Kieselbronn Spielzeug an.
Vova Solovei (links) und Andreas Witte boten in Kieselbronn Spielzeug an.
21.11.2016

Märkte stimmen Region auf Weihnachtszeit ein

In fast einem Monat stehen die Weihnachtsfeiertage vor der Tür. Kreative Geschenkideen und Inspiration fürs Heim und die Küche boten am Wochenende drei Weihnachts- sowie Adventsmärkte in der Region:

Erste Vorweihnachtsfreude aufkommen ließ am Wochenende der Adventsmarkt in der Remchinger Kulturhalle. Mit liebevollen Geschenkideen und allerhand Selbstgemachten vom klassischen Adventskranz bis zur Zimt-Seife lockten zahlreiche Handwerker und Hobbykünstler an ihre festlich geschmückten Stände.

Während Ramona Gauß aus Singen lustige Schneemänner in Form von köstlichen „Cake Pops“ auf Schaschlik-Spieße steckte, fing Damaris Haag die Düfte und Früchte des Sommers in edlen Fruchtlikören mit Johannisbeere oder Kirsche ein. Außerdem buk sie schon eifrig Weihnachtsplätzchen. Beispielsweise bei Helene Schwarz aus Wilferdingen, die schon im Mai angefangen hat, Strohsterne zu basteln und hinter ihrem Stand weitermachte, um die große Nachfrage nach dem klassischen Weihnachtsbaumschmuck hinterherzukommen. Brigitta Besserer aus Vaihingen hat sogar ihr Spinnrad in die Kulturhalle gebracht, um wohlig-weiche Wolle zu produzieren. Wundersam sehen auch die Holzsterne aus, die Achim Brückel aus Pfinztal mitgebracht hat. Ein besonderes Werk der Natur ist die beeindruckende Zeichnung, die das gestockte Holz bekommen hat, nachdem er die Stämme eine Zeit lang unbearbeitet liegen ließ, so dass die Feuchtigkeit nicht entweichen konnte und Pilze für die markante Maserung sorgten. Ganz dem Holz verschrieben hat sich auch Susanne Oeder aus Straubenhardt, die aus Birkenscheiben unter anderem lustige Schneemänner oder süße Rentiere gebastelt hat und mit Leidenschaft Krippen einrichtet.

Vorfreude auf die Weihnachtszeit konnten zahlreiche Besucher des Advents- und Hobbymarktes vom Freien Kindergarten Keltern genießen. Zum zweiten Mal in der über 20-jährigen Geschichte des Markts fand die Veranstaltung in der Dietlinger Mehrzweckhalle statt. Insgesamt 32 Aussteller, auch aus Pforzheim, Straubenhardt, Karlsbad, Ettlingen und Pfaffenrot boten ein breites Angebot an Selbstgemachten, Dekorativem, Wärmenden und Schmackhaftem. Am Ende der viereinhalbstündigen Verkaufsausstellung waren Anbieter und Organisatoren gleichermaßen zufrieden. Geschätzte 500 Besucher hatten den Weg in die Halle gefunden und zeigten sich in Kauflaune. Im Trend lagen in Keltern Adventskränze, Türschmuck und Zimmerdekoration.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.