760_0900_113300_Mahle_Lauf.jpg
Der Mahle-Lauf in Mühlacker, hier ein Foto aus dem Jahr 2017, findet in diesem Jahr nicht statt.  Foto: PZ-Archiv 

Mahle-Lauf und Rennen in Illingen fallen 2020 aus - Was sind die Pläne für Mühlackers Triathlon?

Mühlacker/Illingen/Wiernsheim. In Zeiten der Corona-Krise läuft erst einmal nichts. Der Mahle-Lauf in Mühlacker ist ebenso abgesagt wie das Rennen in Illingen. Der Triathlon in Mühlacker steht noch nicht auf der Kippe. Erst recht ist es bis zum Lauf der SFG Serres am Tag der Deutschen Einheit (Samstag, 3. Oktober) noch lange hin.

Der Mahle-Lauf sollte am Samstag, 16. Mai, stattfinden – einmal mehr im Rahmen des Mühlacker Frühlings. Dass der Lauf ausfällt lässt keine Rückschlüsse auf die gesamte Veranstaltung zu, wie eine Anfrage bei der Mühlacker Stadtverwaltung bestätigte. Die Entscheidung abzusagen haben die Firma Mahle und Projektleiter Rafael Treite getroffen. „Nun trifft uns die Entwicklung des Coronavirus in Deutschland deutlich schneller und härter als erwartet. Aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Allgemeinheit wird der Mahl-Lauf am 16. Mai 2020 hiermit abgesagt“, heißt es auf der Facebook-Seite. Der Internet-Auftritt (www.mahle-lauf-muehlacker.de) informierte über die neue Entwicklung zunächst nicht.

Weltweit

Liveblog zum Coronavirus: Weltweit mehr als eine Million Erkrankungen - allein in den USA fast 300.000 Infektionen

Die Agentur „Eventpower“ in Darmstadt plant für Sonntag, 19. Juli, zum vierten Mal einen Triathlon in Mühlacker. „Wir gehen davon aus, dass die Veranstaltung stattfindet“, sagte Mitarbeiter Yannic Renth der „Pforzheimer Zeitung“. Freilich geht man mit dieser Botschaft nicht von sich aus an die Öffentlichkeit, sondern hält den Ball lieber erst einmal flach. Über 400 Anmeldungen liegen bereits vor.

In seiner Heimat Serres widmet Uwe Bolz der SFG und dem Liederkranz gewöhnlich viel Zeit, außerdem ist er als Schiedsrichter unterwegs. Doch all die Freizeittermine sind bis auf Weiteres abgesagt, was gar nicht so schlimm ist, weil Bolz, wie viele andere, über einen Mangel an beruflichen Herausforderungen nicht klagen kann.

Ralf Kohler

Ralf Kohler

Zur Autorenseite