nach oben
Ein Unbekannter hat eine junge Frau in Neuenbürg ausrauben wollen. Dabei kam ihm sein Handy dazwischen.
Ein Unbekannter hat eine junge Frau in Neuenbürg ausrauben wollen. Dabei kam ihm sein Handy dazwischen. © Foto: Cierniak/Dietz
24.02.2014

Mann bedroht Frau mit Messer - Handygebimmel verhindert Raub

Neuenbürg. Handygeklingel zur falschen Zeit am falschen Ort kann ganz schön nervig sein. Für eine junge Frau in Neuenbürg bedeutete so ein unerwarteter Anruf jedoch die Chance, vor einem Räuber ohne Multitasking-Fähigkeiten zu flüchten. Der hatte am späten Sonntagabend die Frau mit einem Messer bedroht, als sich sein Mobiltelefon meldete.

Die 23-jährige Frau stieg um 22.30 Uhr aus einem Zug am Bahnhof Neuenbürg aus. Sie wollte über die Bahnhofstraße zu Fuß nach Hause gehen. Unmittelbar nach dem Bahnhofsparkplatz sprach sie der dunkel gekleidete Täter in einem unbeleuchteten Bereich an. Dort richtete er das Messer gegen die junge Frau und verlangte die Herausgabe ihres Geldes.

Als sie entgegnete, kein Geld bei sich zu haben klingelte das Handy des Räubers, der mit dieser Situation offensichtlich überfordert war. Die junge Frau nutzte sofort die Gelegenheit und rannte die Bahnhofsstraße entlang davon. Hierbei verletzte sie sich noch am Fußgelenk. Der Täter ließ von seinem Vorhaben ab und verschwand. Nähere Angaben zum Täter konnte die überfallene 23-Jährige nicht machen.

Personen die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neuenbürg unter Telefon (07082) 7912-0 zu melden.