nach oben
Mann beim Spazierengehen angeschossen.
Mann beim Spazierengehen angeschossen © dpa
16.07.2013

Mann beim Spazierengehen angeschossen

Schömberg-Schwarzenberg. Vermutlich mit einer Luftdruckwaffe ist am Samstagabend ein Mann in Schwarzenberg angeschossen worden. Das teilte die Polizei in Schömberg  mit. Der 52-Jährige ging den Angaben nach gegen 23.15 Uhr in der Pforzheimer Straße mit seinem Hund spazieren. Kurz vor dem Ortsausgang Richtung Schömberg habe er nahe der ehemaligen Kirche Ecke Pforzheimer Straße/Berliner Straße plötzlich ein Geräusch gehört und einen Schmerz vorne links am Bauch verspürt.

Unter dem Hemd zeigte sich dann eine stecknadelkopfgroße, oberflächliche und blutunterlaufe Verletzung. Angesichts des Abdrucks vermutete der Mann einen Schuss und informierte umgehend die Polizei in Calw. Die war wenig später vor Ort. Die Suche nach dem Täter blieb allerdings erfolglos. Laut Polizei hat der Mann dann am Sonntag auf dem Gehweg eine Diabolo-Kugel aus Blei gefunden. Die Polizei vermutet, dass sich der Schütze im Eingangsbereich der ehemaligen Kirche versteckt hatte. Ein Zeuge habe etwa zur Tatzeit nahe des Tatorts jemanden rennen sehen, so die Polizei. Die Beamten in Schömberg gehen von einem Dummen-Jungen-Sreich aus. Andere Hintergründe für die Tat seien jedenfalls nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Schömberg unter Telefon (07084) 9289390 entgegen.

Leserkommentare (0)