nach oben
© Symbolbild: dpa
19.05.2014

Mann stürzt kopfüber in die Pfinz und ertrinkt im flachen Wasser

Grötzingen. Bei einem tragischen Unfall ist nach Polizeiangaben am Samstagmittag in Grötzingen ein 37 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Der Mann war kopfüber in die Pfinz gestürzt.

Der Mann hatte nach Zeugenangaben nach erledigtem Einkauf gegen 12 Uhr sein Fahrrad am Satuwehr Mühlbach in der Straße Feindhag am Sackgassenende ab, um eine Zigarette zu rauchen. Als er im dortigen Gebüsch seine Notdurft verrichtete, verlor er offenbar sein Gleichgewicht und stürzte kopfüber über die etwa drei Meter hohe Böschungsmauer in die Pfinz, die derzeit nur sehr wenig Wasser führt.

Beim Sturz auf den mit Steinplatten versehenen Grund zog sich der Mann nach ersten Feststellungen eine Halswirbelfraktur zu und ertrank. Herbeigeeilte Passanten zogen den 37 Jahre alten Mann noch aus dem Wasser und leiteten erste Reanimationsmaßnahmen ein. Doch auch weiterführende ärztliche Bemühungen durch den Notarzt blieben erfolglos, so dass nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden konnte.