nach oben
Mann wollte Bankfiliale überfallen, Überwachungskamera soll helfen.
Mann wollte Bankfiliale überfallen, Überwachungskamera soll helfen © Polizei
18.07.2014

Mann wollte Bankfiliale überfallen, Überwachungskamera soll helfen

Karlsbad-Spielberg. Mit Hilfe zweier von der Raumüberwachungsanlage festgehaltenen Täterfotos hofft die Kriminalpolizei, dem zirka 35 bis 40 Jahre alten Mann auf die Spur zu kommen, der am Montagmorgen versucht hat, eine Bankfiliale in der Enzstraße in Karlsbad-Spielberg auszurauben.

Wie berichtet, hatte der Täter den Schalterraum kurz nach 9.35 Uhr betreten und zunächst abgewartet, bis die allein anwesende Bankangestellte ein Telefonat beendet hatte. Während der Wartezeit führte auch er selbst per Handy ein Gespräch. Danach legte er eine schwarze Aktentasche auf den Tresen und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Als die Angestellte auf Einschüchterungsversuche nicht reagierte, verließ er mit dem Bemerken "dann halt nicht" die Bank und flüchtete zunächst zu Fuß in unbekannte Richtung. Die von der Polizei ausgelöste Sofortfahndung führte trotz des Einsatzes aller verfügbaren Kräfte nicht zur Festnahme des Räubers.

Der Mann sprach ohne erkennbaren Dialekt, ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, zirka 180 cm groß, von kräftiger Statur und hat ein auffallend rundes Gesicht sowie offenbar kurz rasiertes Haar. Er trug eine Sonnenbrille sowie eine dunkle Baseballmütze mit der Aufschrift "Bagels" und einem auffälligen Tarnmuster auf dem Schild. Bekleidet war er mit einer olivgrünen wattierten Steppjacke mit einer orangefarbenen Applikation rund um den Nacken sowie ausgewaschenen Bluejeans. Die von ihm mitgeführte schwarze Aktentasche wies im oberen Bereich zwei graue Streifen auf.

Hinweise auf den Beschriebenen oder sonst sachdienliche Angaben werden unter Telefon (0721) 939-5555 an den rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst in Karlsruhe erbeten.