nach oben
Mit der Drehleiter rückte die Feuerwehr Langensteinbach an, um die Fahne am Turm zu befestigen. Foto. Weber
Mit der Drehleiter rückte die Feuerwehr Langensteinbach an, um die Fahne am Turm zu befestigen. Foto. Weber
05.01.2017

Maria Böhm gestaltet in Langensteinbach Fahne mit Jahreslosung

Karlsbad. Bereits zum 14. Male in Folge schmückt eine künstlerisch gestaltete Jahreslosung die Ludwigskirche im Ortszentrum von Langensteinbach. Der rund 37 Meter hohe Kirchturm wird damit auch in diesem Jahr zum ortsbildprägenden Kunstobjekt an exponierter Stelle.

„Das Motiv des Banners begleitet zwischenzeitlich nicht nur Menschen in Langensteinbach. Immer wieder bekommen wir Anfragen zum Motiv aus ganz Deutschland oder aus den europäischen Nachbarstaaten“, freut sich Langensteinbachs Pfarrer Ekkehard Stier, der gleichzeitig daran erinnert dass die Jahreslosung bereits seit dem Jahre 1970 von der „Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen“ als bundesweites ökumenisches biblisches Zitat ausgewählt wird. So auch die Jahreslosung 2017 mit „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ (Hesekiel 36,26)

Die künstlerische Ausgestaltung der Fahne übernahm in diesem Jahr die mit ihrer Familie in Straubenhardt lebende Musikpädagogin Maria Böhm, die sich schon in ihrer frühen Jugend autodidaktisch das Handwerkzeug für ihre künstlerischen Gestaltungsobjekte in der Aquarell-Malerei erarbeitete. „Ich verspüre in der Jahreslosung Sehnsucht nach Licht. Licht und Dunkel was wir auch alle innerlich erleben sind meine primären Auseinandersetzungen in der Aquarell-Malerei“, so die Künstlerin.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.