Pistoledunkel2
 

Maskierte mit Pistolen und Handgranate überfallen Netto-Markt in Dobel

Dobel. Sie hielten Pistolen in den Händen und drohten, eine Handgranate in den Netto-Markt zu werfen. Zwei Unbekannte haben am Mittwochabend einen Lebensmittelmarkt in Dobel überfallen. Sie erbeuteten einen niederen vierstelligen Betrag.

Der schwere Raub begann gegen 19 Uhr. Nach bisherigen Ermittlungen betraten zwei bislang unbekannte männliche Täter den Netto-Markt. Unter Vorhalt von zwei Pistolen und einer Handgranate forderten sie von einer Kassiererin und einem Kassierer die Herausgabe des Bargeldes. Sie setzten die Mitarbeiter zusätzlich dadurch unter Druck, dass sie vorgaben, eine Handgranate in das Geschäft zu werfen. Besonders brutal: Dem Kassierer wurde zeitweise eine Pistole an die Schläfe gehalten.

Das Bargeld aus den beiden offenen Kassen verstauten die Täter in mitgebrachten Rucksäcken. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in nordöstliche Richtung.

Einer der Täter wurde von seinem Komplizen mit dem Namen „Jakob“ angesprochen.

Ein Täter soll 20 bis 25 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank bis schlaksig sein, blaue Augen und eine helle Hautfarbe haben. Er trug dunkle Kleidung, vermummt mit einer Art Sturmhaube, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent und führte eine Pistole und eine Handgranate mit sich.

Der andere Täter soll 1,85 Meter groß sein und eine schlanke bis schlaksige, unproportionale Figur, schwarz-braune Augen und einen hellen Teint haben. Er trug einen dunklen, eventuell schwarzen Sweatshirt-Pulli und eine eventuell braune Trainingshose sowie einen Schal vor dem Gesicht, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent und führte einen Pistole mit sich.

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe, Telefon (0721) 666-5555, zu melden.