nach oben
Mit bunten Farben und Formen entdecken Vorschüler in Neuenbürg die Welt der Zahlen. Dafür gibt es – wie in der Schule – spezielle Arbeitsblätter.
Mathe-Unterricht für Neuenbürger Vorschüler © Bechtle
15.02.2011

Mathe-Unterricht für Neuenbürger Vorschüler

NEUENBÜRG. Geben Schüler ihr meist gehasstes Fach an, steht dort oft Mathematik. Für ihre Kinder will Nicole Bergmann das nicht. Die Erzieherin gibt im Kindergarten "Stadtgarten" in Neuenbürg Vorschülern Mathe-Unterricht - auf spielerische Art, mit basteln, malen und singen.

Einmal in der Woche geht es für die Vorschüler im Kindergarten "Stadtgarten" nun ins Zahlenland. Anhand einer Geschichte entdecken sie immer wieder neue Ecken in der Welt der Zahlen. Inzwischen können sie locker bis sechs zählen, Mengen erkennen, vergleichen, zerlegen, ergänzen, vergrößern oder verkleinern.

Dass Mathe-Unterricht Spaß machen kann, hat Erzieherin Bergmann bei einer Fortbildung gelernt. Das Seminar war angelehnt an den Orientierungsplan, mit dem Kindergärten im Land zum Ort der frühkindlichen Bildung werden. „Ich versuche nun, den Kindern spielerisch Mathe näher zu bringen. Die Kinder sind so neugierig, sie saugen alles auf, wollen mehr über alles wissen“, sagt Bergmann. Sie ist davon überzeugt, dass durch die spielerische Methode ganz unbewusst Schlüsselkompetenzen wie Sprache, Konzentration, Wahrnehmung, Gedächtnis, Ausdauer und Motorik gefördert werden. lin