brandstifter
Bild: Symbolbild 

Matratze in Brand gesteckt – Mutige Anwohner verletzen sich beim Löschen

Haiterbach. Ein Unbekannter hat am Freitagabend gegen 20.45 Uhr in der Straße Am Steinriegel eine Matratze in Brand gesetzt und ist anschließend unerkannt geflüchtet. Anwohner bemerkten den Brand jedoch schnell. Sie konnten ihn sogar vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen und somit Schlimmeres verhindern. Hierbei zogen sich jedoch zwei Anwohner leichte Verletzungen zu.

Wer die Matratze in Brand gesteckt hat, ist bisher nicht bekannt. Durch den Brand entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich.

Die Anwohner bemerkten das Feuer gegen 20.50 Uhr und alarmierten die Eigentümer des danebengelegenen Hauses, denen auch die Matratze gehörte. Die Eigentümer und ihre Nachbarn löschten den Brand gemeinsam. Dabei verletzte sich eine Person leicht an der Hand, eine andere zog sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Die Kriminalpolizei konnte anhand der Spuren am Brandort feststellen, dass das Feuer mutwillig gelegt wurde.

Das mit der Sachbearbeitung betraute Kriminalkommissariat Calw bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, um ihre Meldung unter 07051/161-300.