nach oben
Schneematsch legte am Montag für viele Stunden den gesamten Verkehr lahm.
Matschiger Schnee auf den Straßen: Busse kamen verspätet an © Seibel
20.12.2010

Matschiger Schnee auf den Straßen: Busse kamen verspätet an

ENZKREIS/PFORZHEIM. Das war schon ein ganz besonderer Schnee, den Frau Holle stundenlang runter schickte. Der nasse Schnee verwandelte viele Straßen in einen rutschigen Untergrund und machte an Steigungen vor allem Busfahrern große Probleme. Im Remchinger Ortsteil Singen, im Raum Mühlacker sowie in Bretten kamen Busse später an, oft mussten die Fahrer warten, bis die Räumdienste auf den seifigen Straßen Salz gestreut hatten.  

„Sicherheit hat Vorrang“, sagte Axel Hofsäß als Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Pforzheim-Enzkreis. Auch in Pforzheim habe es schlecht ausgesehen, so Johannes Schwarzer, Geschäftsführer des Stadtverkehrs Pforzheim: „Die Höhen sind wir teilweise nicht heraufgekommen.“ Die Folge: „Wir hatten Ausfälle und Verspätungen“, so Schwarzer. Als anfällig hätten sich die Gelenkbusse erwiesen, da sie von hinten schieben.

Zwölf Verkehrsunfälle im Enzkreis endeten glimpflich, bei einem Unfall wurde eine Person verletzt. In Pforzheim gab es sechs Unfälle, zwei Personen wurden leicht verletzt, so die Polizei. In Pforzheim und im Enzkreis bilanzierte die Polizei die Schäden auf insgesamt 100 000 Euro. rst