760_0900_136060_AdobeStock_200237604.jpg
Einen selbstverwalteten Jugendraum, wie auf diesem Foto zu sehen, soll es in Mönsheim vorerst nicht geben.   Foto: LIGHTFIELD STUDIOS/stock.adobe

Mehr Beteiligung: Was will und braucht die Jugend in Mönsheim?

Mönsheim. "Die Kinder und Jugendlichen haben zeitweise gar nichts mehr in Zeiten der Pandemie: keinen Präsenzunterricht, keinen Sportverein, keinen Konfirmandenunterricht", so die Einschätzung von Annette Schiefner, Schulsozialarbeiterin des Vereins "Miteinander leben" in Mönsheim. Schiefner spricht von einer langen Phase, in denen die Kinder isoliert gewesen seien, oftmals auch sich selbst überlassen und viele Medien konsumiert hätten. "In der Folge haben die Kinder beim Thema Streit- und Konfliktfähigkeit, aber auch sportlich abgebaut", führt Schiefner weiter aus.

"Sie haben eine kurze Konzentrations- und Aufmerksamkeitsspanne, wissen nicht, wie man

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?