PZ-news kompakt
Sie wollen auf den Chefsessel im Knittlinger Rathaus (von links): Alexander Kozel, Jochen Stöhr, Timo Steinhilper und Andreas Laitenberger.   Foto: Lutz (Archivfoto); Stöhr/Privat; Hepfer; Laitenberger/Privat

Mehrere Anwärter kämpfen um den Chefsessel: Kandidatenfeld bei der Bürgermeisterwahl in Knittlingen hat sich erweitert

Knittlingen. Vieles deutet auf eine spannende Bürgermeisterwahl am 24. Oktober in Knittlingen hin. Denn seit Rathauschef Heinz-Peter Hopp vor eineinhalb Wochen überraschend aus persönlichen Gründen angekündigt hatte, nach 24 Jahren im Amt nicht mehr anzutreten, ist mächtig Schwung ins Bewerber-Karussell gekommen. Aus bislang zwei Wahlkandidaten sind bis zum Ende der Bewerbungsfrist am Montag um 18 Uhr mittlerweile sechs geworden. Das teilt Christina Isemann, stellvertretende Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses in der Fauststadt, auf PZ-Nachfrage mit.

Alexander Kozel im Juli erster Bewerber

Als erster Bewerber hatte Alexander Kozel bereits Mitte Juli seinen Hut in den Ring geworfen.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?