760_0900_130027_Quelle_7.jpg
Eine der Quellen der Schwarzwaldwasserversorgung ist die vordere Kälberquelle bei Christophshof.  Foto: Bannach/PZ-Archiv 

Meilenstein im Nordschwarzwald: Wasserleitungen sollen Epidemien verhindern

Nordschwarzwald. Heute vor 125 Jahren war ein besonderer Tag für die Menschen im Nordschwarzwald. Damals schlossen sich elf Kommunen zur Schwarzwaldwasserversorgung (SWV) zusammen. Der Startpunkt für die zentrale Wasserversorgung für jedes Haus. Die Bewohner der Schwarzwaldorte waren nicht mehr auf das kühle Nass aus Brunnen, Teichen und Bächen angewiesen.

Aus dem Verbreitungsgebiet der „Pforzheimer Zeitung“ waren damals schon die heutigen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?