nach oben
Die Polizei war am Dienstag einem Mann auf der Spur, der für zahlreiche Unfälle verantwortlich sein soll.
Die Polizei war am Dienstag einem Mann auf der Spur, der für zahlreiche Unfälle verantwortlich sein soll. © Symbolbild PZ
15.08.2017

Mercedes-Fahrer baut zahlreiche Unfälle - 15.000 Euro Schaden

Karlsbad-Ittersbach/Durmersheim. Die gesundheitliche Beeinträchtigung eines älteren Herrn dürfte in kausalem Zusammenhang mit einer Vielzahl verschiedener Unfälle in Durmersheim und im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe stehen – auch in der Region.

Erstmalig fiel der 78 Jahre alte Mann am späten Montagnachmittag in der Durmersheimer Römerstraße auf, als er kurz nach 17 Uhr in auffälliger Weise in seinem Mercedes saß. Auf das Ansprechen einer Passantin reagierte der Senior nicht, stattdessen startete er seinen Wagen und überfuhr in der Folge ein Straßenschild. Mit einem platten Vorderreifen setzte der Mercedes-Fahrer seine Fahrt fort.

Eine umgehend eingeleitete Fahndung führte zunächst nicht zur Feststellung des gesuchten Wagens. Kurz vor 18 Uhr ging von einem weiteren Verkehrsteilnehmer die Meldung ein, dass auf der B36 im Bereich der neuen Messe ein stark unfallbeschädigter Mercedes mit sehr unsicherer Fahrweise unterwegs sei.

Dem Zeugen gelang es, den betagten Fahrer in eine dortige Nothaltebucht zu lotsen. Die hinzugerufene Streife des Polizeipostens Rheinstetten traf auf einen verwirrt und desorientiert wirkenden Mann. Offensichtlich handelte es sich hierbei um den gleichen Herrn, welcher bereits kurz nach 17 Uhr in Durmersheim auffällig wurde. Wie die nachfolgenden Recherchen zu Tage förderten, hatte der Endsiebziger eine regelrechte Irrfahrt mit einer Reihe von Anstoßstellen hinter sich. Zu dem bereits überfahrenen Straßenschild gesellten sich noch weitere Unfallstellen in Durmersheim hinzu.

An der Rudolfstraße stieß der Senior gegen einen geparkten Mercedes, in der Brunnenstraße eckte er am Hauseingang eines Anwesens an bevor er in der Ritterstraße gleich zwei Mal die Hauswand eines weiteren Anwesens touchierte. An der Kriegstraße prallte der Mann mit seinem Mercedes gegen ein Wohnmobil.

Der Fremdschaden summiert sich in den bisher bekannten Fällen auf etwa 15.000 Euro, wobei möglicherweise noch mit weiteren Schadensereignissen zu rechnen ist.

Ein Unfall in Karlsbad-Ittersbach könnte ebenfalls auf das Konto des 78-Jährigen gehen, so die Polizei. Wie ein durchgeführter Alkoholtest bescheinigte, lag keine Alkoholbeeinflussung bei dem Mercedes-Lenker vor. Der Unfallfahrer wurde mit dem Rettungswagen zur Untersuchung in das Klinikum Karlsruhe gebracht. Sein Mercedes musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Die weiteren Ermittlungen werden von den Beamten der Verkehrspolizeidirektion Baden-Baden geführt. Zeugen oder weitere Geschädigte melden sich bitte unter der Telefonnummer (07221) 680-460 oder beim Polizeirevier Ettlingen unter (07243) 3200-0.