nach oben
Millionenschaden nach Brand in Schreinerei © Keller
28.04.2012

Millionenschaden nach Brand in Schreinerei

Bei einem Feuer in einer Schreinerei in Niefern, ist in der Nacht ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.

Bildergalerie: Aufräumarbeiten nach Brand in Nieferner Schreinerei 2

Nach Angaben der Nieferner Feuerwehr befanden sich keine Personen in dem Haus, so dass niemand verletzt wurde. Gegen 22.36 Uhr ging der Alarm ein. Als die Feuerwehr bei der Schreinerei in der Mühlstraße ankam brannte der Gebäudekomplex mit Schreinerei, Lackiererei, Wohnhaus und Scheune gerade völlig nieder. Es wurde versucht, das Feuer nicht auf umliegende Wohnhäuser übergreifen zu lassen. Die Feuerwehr war mit knapp 200 Mann vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten stundenlang. Um 0.35 Uhr konnten die Flammen schließlich unter Kontrolle gebracht werden.

Bildergalerie: Hoher Schaden nach Großbrand in Niefern

Bildergalerie: Aufräumarbeiten nach Brand in Nieferner Schreinerei 1

Die Nachlöscharbeiten werden noch den gesamten Samstag in Anspruch nehmen. Rund 300 Schaulustige mussten zeitweise zurückgedrängt werden. Durch die Feuerwehrleitstelle wurden zahlreiche Wehren aus Pforzheim und dem Enzkreis alarmiert, sodass schließlich knapp 200 Kräfte mit 30 Fahrzeugen im Einsatz waren. Die Rettungsleitstelle hatte 30 Helfer entsandt. Neben sechs Polizeistreifen war außerdem war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Bürgermeister Kurz machte sich vor Ort ein Bild.

Neben Bürgermeister Jürgen Kurz war auch FDP-Politiker Erik Schweickert vor Ort. In Absprache mit der Polizei kümmerte sich letzterer um die Sperrung des Ortes. Bauhofmitarbeiter wurden aufgerufen, eine örtliche Umleitung auszuschildern. Neben Straßen am Brandobjekt musste die Hauptstraße für den Verkehr gesperrt werden, da aus der Enz zusätzliche Löschwasserkapazitäten an den Brandort herangeführt werden mussten. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.mir/pol

Leserkommentare (0)