nach oben
Minister Bonde zu Besuch auf dem Biobauernhof Reiser.
Minister Bonde zu Besuch auf dem Biobauernhof Reiser © Seibel
15.11.2011

Minister Bonde zu Besuch auf dem Biobauernhof Reiser

STRAUBENHARDT "Wo drückt der Schuh?", das wollte Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum, bei seinem Besuch auf dem Biobauernhof von Horst Reiser in Straubenhardt von den Anwesenden Landwirten wissen. Die Antwort bekam es dann auch prompt: Vor allem die Kürzungen bei Förderungen enttäuschen die Bauern in der Region. "Hier hat die Vorgängerregierung nicht richtig geplant", erklärte Bonde.

Die derzeitige Förderperiode der EU laufe bis 2013. Die frühere Landesregierung habe das Geld jedoch zu früh ausgegeben, so dass nun kaum noch Mittel übrig seien. "Wenn kein Geld da ist, kann ich es nicht in Maßnahmen stecken", erklärte er weiter. Ein weitere Schwierigkeit sieht der Minister darin, dass zentrale Fragen europäisch geklärt werden. Das Land habe wenig Einfluss auf die europäische Kommission. Er wolle sich aber bemühen, auch die Anliegen der kleiner strukturierten Landwirtschaft nach Europa zu bringen.