760_0900_148780_.jpg
Betrunken ist ein Autofahrer am Freitagabend bei Niefern auf einen anderen Wagen geknallt. Symbolbild: Matthias Stolt - stock.adobe.com 

Mit 1,5 Promille bei Niefern auf Fahrzeug geprallt

Niefern-Öschelbronn. Von hinten aufgefahren und Sachschaden verursacht hat am Freitagabend ein VW-Fahrer auf der Bundesstraße 10 auf Gemarkung Niefern-Öschelbronn. Gegen 22.50 Uhr war ein 28-jährige Fahrer auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Pforzheim unterwegs. An einer Ampel bei der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Ost bremste er sein Fahrzeug ab. Ein nachfolgender 42-jähriger VW-Fahrer fuhr dem wartenden Pkw von hinten auf.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Bei der Unfallaufnahme nahmen Einsatzkräfte der Verkehrspolizei Alkoholgeruch beim Auffahrenden wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,5 Promille. Dem 42-Jährigen wurde im Anschluss zur Beweissicherung eine Blutprobe entnommen und er musste seinen Führerschein abgeben. Den Unfall in der vorweihnachtlichen Glühweinsaison nimmt die Polizei zum Anlass, einmal mehr vor dem Konsum von Alkohol zu warnen. Hör- und Sehfähigkeit am Steuer würden entscheidend beeinträchtigt, Koordinations- und Reaktionsvermögen ließen deutlich nach.

AdobeStock_203371330
Region

Wildtier ausgewichen: Autofahrer bei Bad Wildbad schwer verletzt