Symbolfotos Polizei Blaulicht Kriminalitaet Gewalt 5
 

Mit 1,7 Promille im Wald bei Dobel auf einen Baum geprallt

Dobel. Zuerst hatte er zu tief ins Glas geschaut und dann wohl zu wenig auf die Straße. In der Nacht auf Montag verursachte ein 51-Jähriger mit seinem Renault auf der K4331 zwischen Neusatz und Dobel wohl aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung einen Unfall, der mit einem unfreiwilligen Ausflug in den Wald endete.

Der Mann fuhr am Sonntag um 0.30 Uhr in Richtung Dobel und kam auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab. Zunächst geriet er in den dortigen Straßengraben und überfuhr einen Leitpfosten. Schließlich wurde er auf den ebenen Waldboden abgewiesen und prallte nach etwa 20 Metern leicht gegen einen Baum. Der Fahrer hatte Glück und blieb unverletzt.

Ein Alkoholtest an der Unfallstelle ergab 1,7 Promille. Der Schaden am Renault liegt bei etwa 5000 Euro. Zudem muss sich der Fahrer nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.