nach oben
© Symbolbild: dpa
04.04.2014

Mit 2,4 Promille auf parkende Autos gerast und in Zaun gelandet

Pfinztal. Großer Durst kann teuer kommen. Zuerst hatte sich ein 25-Jähriger auf einen Blutalkoholgehalt von 2,4 Promille hochgetrunken, dann hatte er sich ins Auto gesetzt und seine rasante Fahrt mit einer über 12.000 Euro teuren Crashtour beendet.

Mit weit überhöhter Geschwindigkeit ist der 25-jährige Fiat-Fahrer am Donnerstag gegen 21.30 Uhr von Remchingen in Richtung Pfinztal unterwegs gewesen. Auf der Pforzheimer Straße in Kleinsteinbach kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei geparkte Autos. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eines der Fahrzeuge zwölf Meter noch vorne geschoben. Schließlich landete der Verursacher mitsamt einem der geparkten Fahrzeuge in einem Zaun.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim 25-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab rund 2,4 Promille, weshalb er zuerst Blut und dann den Führerschein abgeben musste. Der Schaden wird auf über 12.000 Euro geschätzt.