nach oben
Öffentlich für den guten Zweck gesungen hat der Spontanchor des CVJM Singen am internationalen Gospelday. Foto: Privat/CVJM Singen
Öffentlich für den guten Zweck gesungen hat der Spontanchor des CVJM Singen am internationalen Gospelday. Foto: Privat/CVJM Singen
08.10.2015

Mit Liedern gegen Missstände auf der Welt ein Zeichen gesetzt

Da hatte sich der Wolkenhimmel gerade rechtzeitig aufgetan, als sich der Spontanchor des CVJM Singen am internationalen Gospelday auf dem Penny-Parkplatz in Singen versammelt hatte, um mit seinen Liedern ein Zeichen zu setzen gegen Hunger, Armut, Sklaverei und Kinderarbeit auf der Welt.

Dirigiert von Carla Brekeller und begleitet von Carmen Arnold am E-Piano, Christian Fiess an der Gitarre sowie Julian Dalmus am Cajon, gab der Chor deutsche, christliche Pop- und Gospelsongs zum Besten. Viele Vorbeikommende blieben spontan stehen, lauschten dem Gesang oder stimmten selbst mit ein. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.