760_0900_115057_Kreeb_3.jpg
Am 24. März 2015 wurde Katja Kreeb als Sozialdezernentin gewählt.  Foto: PZ-Archiv/Enzkreis 

Mit dem Traumjob im Rücken und neuen Zielen vor Augen: Katja Kreeb wird 50

Engelsbrand/Enzkreis. Eine Schwelle? „Nein“, sagt Katja Kreeb: „Was meinen eigenen Geburtstag angeht, bin ich relativ emotionslos.“ 50 fühle sich doch auch nicht anders an als 49. Oder 45. Oder 39. Wer im Herzen jung bleibt, dem sind Zahlen egal. „Nur 20 wollte ich nicht mehr sein“, sagt Kreeb und lacht. Seit fünf Jahren ist sie Dezernentin für Familie, Bildung und Soziales des Enzkreises. Zuvor hatte sie Miteinanderleben als Geschäftsführerin in zwölf Jahren vom kleinen Verein zu einem der größten Sozialträger in der Region gemacht. Stolz darauf?

Das sei das falsche Wort, sagt Kreeb, und lobt stattdessen die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?