nach oben
© Symbolbild: dpa
18.02.2012

Mit gezücktem Messer Tankstelle ausgeraubt

Bretten. Mit gezücktem Messer und aggressivem Verhalten gegenüber einer Kassiererin hat ein unbekannter, maskierter Mann die BFT Tankstelle an der Melanchthonstraße in Bretten überfallen. Erf flüchtete zu Fuß.

Am Freitagabend gegen 19 Uhr betrat der maskierte Räuber die Tankstelle. Er ging zum Kassenbereich, zückte ein Messer und forderte mit den Worten „Geld her“von der 34 Jahre alten Kassiererin die Einnahmen. Er warf dafür eine weiße Plastiktüte auf die Kassenschublade. Sein Ansinnen unterstrich er mit aggressivem Verhalten und Stichbewegung in Richtung der Geschädigten.

Die Frau entnahm daraufhin alles Bargeld aus der Kasse, packte es in die weiße Tüte und reichte es dem Täter. Dieser flüchtete zu Fuß in Richtung Unifrankstraße. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Erfolg.

Der Räuber soll 1,70 bis 1,75 Meter groß und vermutlich Südländer mit dunklen kräftigen Augenbrauen sein. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen Daunenjacke mit drei oder vier vertikal verlaufenden Steppnähten, schwarzem Rollkragenpullover, bis unter die Augen ins Gesicht gezogen, vermutlich hellblauem Kapuzenpulli mit der Kapuze über den Kopf gezogen. Seine dunkle Hose war unten umgeschlagen. Er trug ferne flache Schuhe und Handschuhe. pol