760_0900_121737_Waldrennach_Eichwaldstrasse_03.jpg
Streit gibt es um ein als Sammelunterkunft genutztes Gebäude an der Waldrennacher Eichwaldstraße.  Foto: Meyer 

Mögliche Räumung? Illegale Arbeiterunterkunft in Waldrennach entstanden

Neuenbürg-Waldrennach. Seit rund vier Wochen sind Arbeiten am „Alten Kinderheim“ an der Waldrennacher Eichwaldstraße das Gesprächsthema im Ort. Wie Ortsvorsteher Frank Wendelstorf gegenüber der PZ erklärt, sind dort mindestens 20 Arbeiter eingezogen – und renovieren derzeit auch das Gebäude. „Leute haben sich vor allem wegen des Lärms beschwert“, so Wendelstorf. Das rief die Stadt Neuenbürg auf den Plan. Bei einer Begehung des Gebäudes wurde laut Clemens Knobelspies vom Bauamt festgestellt, dass es sich hier eindeutig um eine Sammelunterkunft für Arbeiter handele. „Die Nutzung wurde untersagt, da sie als Sammelunterkunft nicht bauordnungsrechtlich genehmigt ist“, so Knobelspies.

Das Problem: Bisher kommt der Betreiber dem Verbot nicht nach. „Das wird gerade ignoriert“, sagt Knobelspies. Sollte der Betreiber die Nutzung nicht

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?