nach oben
Buchele für besondere Erfolge: Mönsheims Bürgermeister Thomas Fritsch mit der elfjährigen Schwimmerin Mara Budimlic (von rechts) sowie dem erfolgreichen U16-Team des Volleyballclubs um Trainer Werner Slabon (hinten). Nicht alle Volleyballerinnen konnten beim Ehrungsabend da sein. Ausgezeichnet wurden Cosima Eberle, Kim Hornung, Lea Schimpf, Lotta Slabon, Luana Esposito und Vivien Witke (eine genaue Zuordnung zum Bild war uns leider nicht möglich). Foto: Tilo Keller
Buchele für besondere Erfolge: Mönsheims Bürgermeister Thomas Fritsch mit der elfjährigen Schwimmerin Mara Budimlic (von rechts) sowie dem erfolgreichen U16-Team des Volleyballclubs um Trainer Werner Slabon (hinten). Nicht alle Volleyballerinnen konnten beim Ehrungsabend da sein. Ausgezeichnet wurden Cosima Eberle, Kim Hornung, Lea Schimpf, Lotta Slabon, Luana Esposito und Vivien Witke (eine genaue Zuordnung zum Bild war uns leider nicht möglich). Foto: Tilo Keller
01.10.2017

Mönsheimer Bürgermeister ehrt erfolgreiche Bürger mit dem Buchele

Mönsheim. Der Ehrungsabend in Mönsheim erfreut sich immer größeren Zuspruchs. Am Freitagabend sind nicht nur verdiente Bürger durch die Gemeinde ausgezeichnet worden, auch Vereine, wie Sportvereinigung Mönsheim, Obst- und Gartenbauverein, Handharmonika Spielring, DLRG, Deutsches Rotes Kreuz oder die Freiwillige Feuerwehr haben den festlichen Rahmen in der Alten Kelter genutzt, um verdiente Mitglieder zu ehren. Der Handharmonika Spielring umrahmte den Abend traditionsgemäß mit einigen Melodien.

„Wir haben strenge Regularien“, machte Bürgermeister Thomas Fritsch auf die Richtlinien aufmerksam, die den Gemeindeehrungen zugrunde liegen. Geehrt werden Bürger und Gruppierungen, die Mönsheim durch ihre Spitzenplätze bei Meisterschaften auf Bezirks- und Kreisebene (Bronze), bei Landesmeisterschaften oder vergleichbaren überregionalen Wettkämpfen (Silber) oder durch ihre Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften, Olympia oder Platz eins bis drei bei Deutschen Meisterschaften und vergleichbaren bundesweiten Wettbewerben (Gold) positiv dargestellt haben oder sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.

Die jüngste Buchele-Trägerin des Abends war die elfjährige Mara Budimlic, die beim baden-württembergischen Schwimm-Mehrkampf in Neckarsulm den dritten Platz belegt hat. Sie erhielt ein silbernes Buchele an der Kette. „Das ist eine Sportart, die noch nie hier auf der Bühne war“, merkte Bürgermeister Thomas Fritsch an und wünschte der jungen Sportlerin, dass sie auch weiter so bei der Sache bleibe. Über silberne Ketten mit einem Buchele können sich auch die Spielerinnen der U16-Mannschaft des Volleyball Clubs Mönsheim freuen. Die Mönsheimerinnen Cosima Eberle, Kim Hornung, Lea Schimpf, Lotta Slabon, Luana Esposito und Vivien Witke haben mit drei Teamkolleginnen aus anderen Gemeinden bei der Württembergischen Meisterschaft den dritten Platz belegt. „Eine Mannschaft ist ohne gute Trainer nichts“, sagte Fritsch und zeichnete Trainer Werner Slabon ebenfalls mit einem silbernen Buchele an der Anstecknadel aus.

Weitere Geehrte, die an diesem Abend aber leider nicht anwesend waren, sind Saskia Lenk und Toni Kopp, die mit ihren Mannschaften württembergische Meister und süddeutsche Vizemeister wurden. Die beiden Volleyballspielerinnen sind in den vergangenen Jahren schon mehrfach von Fritsch ausgezeichnet worden. Nicht anwesend war auch Taubenzüchter Bernhard Arnold, der mit seinen Tauben „Indianer rot“ bei der Landeszuchtbuch-Werbeschau des Landesverbands der Rassegeflügelzüchter von Württemberg und Hohenzollern die Bundesmedaille errungen hat. Verhindert war außerdem Daniel Stähle, der mit seiner Teilnahme bei „Jugend forscht“ ein Buchele in Bronze erhält. Ganz neu war an diesem Abend die Ehrung langjähriger Feuerwehrkameraden durch die Gemeinde. Marcel Duppel wurde für zehn Jahre geehrt, Markus Duppel und Stephan Klittich für 20 Jahre sowie Martin Duppel und Reiner Gille für 40 Jahre.