nach oben
17.09.2009

Mordverdächtiger in Turiner Kebab-Stand festgenommen

CALW-ALTHENGSTETT. Eine italienische Spezialeinheit hat am Montagabend um 22.30 Uhr in einem Kebab-Stand in der Innenstadt von Turin einen per internationalen Haftbefehl gesuchten türkischen Staatsangehörigen festgenommen. Der 45-jährige Festgenommene steht unter dem dringenden Tatverdacht, am 28. Juni dieses Jahres in Althengstett im Landkreis Calw seine 23-jährige Lebensgefährtin erwürgt zu haben.

Ihre Leiche wurde am Tattag kurz vor Mitternacht im Rahmen einer Suchaktion mit Hilfe eines Polizeihubschraubers in einem Rapsfeld bei Althengstett gefunden.

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen entstand der Verdacht, dass der Kurde unmittelbar nach der Tat mit dem Geschäftswagen seines Bruders über die Schweiz nach Italien geflüchtet war. Die 15-köpfige Sonderkommission der Calwer Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Tübingen nahm sofort Kontakt mit der italienischen Polizei und Justiz auf, was schließlich dazu führte, dass der Gesuchte am Montagabend dieser Woche in Turin von der Spezialeinheit „Squadra Mobile“ festgenommen wurde. Der Tatverdächtige wurde in eine italienische Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Im Rechtshilfeweg soll seine Auslieferung nach Deutschland erreicht werden. Im Übrigen dauern die Ermittlungen, - unter anderem kriminaltechnische Untersuchungen - an. pol