nach oben
04.06.2014

Motocross-Fahrer verletzt Radfahrer und flüchtet

Tiefenbronn. Bei der Begegnung eines Mountainbike-Fahrers mit einer schwarzen Motocross-Maschine am Dienstagnachmittag bei Tiefenbronn zog sich der 34 Jahre alte Radler nach Polizeiangaben leichte Verletzungen zu. Der Motorradfahrer war gegen 16 Uhr auf einem für ihn verbotenen Waldweg bei Tiefenbronn (Linnebachweg) bergauf unterwegs und bog an einer Gabelung rechts ab.

Hierbei schnitt der Kradfahrer, der im Übrigen ohne Nummernschild unterwegs war, zu sehr die Kurve. Dadurch musste der bergabwärts fahrende Radsportler ausweichen, drehte sich mit seinem Rad um die eigene Achse und stieß letztlich gegen einen Baum. Der komplett mit schwarzer Kleidung und schwarzem Schutzhelm ausgestattete Motocross-Fahrer verlangsamte nach dem Unfall zwar noch seine Geschwindigkeit und schaute kurz nach hinten, entfernte sich dann aber unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Fahrrad entstand ein Schaden von 300 Euro. Das Verkehrskommissariat Pforzheim bittet um Hinweise unter 07231/1864100 zu dem gesuchten Verursacher, der im Bereich Neuhausen beziehungsweise Tiefenbronn mit einem schwarzen Cross-Motorrad sowie einem schwarzen Helm regelmäßig unterwegs sein dürfte.