nach oben
© Symbolbild: dpa
14.06.2018

Motorrad gerät während der Fahrt auf der B294 in Brand

Neuenbürg. Jeder Zweiradfan hat so seine eigenen Vorstellungen von einem „heißen Bike“. Der „heiße Ofen“, auf dem ein 32-Jähriger am Mittwochnachmittag auf der B294 unterwegs war, war allerdings eine Nummer zu hoch temperiert, weshalb ein von einem Autofahrer ausgeliehener Pulverlöscher zum Einsatz kommen musste.

Der Motor der Triumph hatte kurz nach 16 Uhr stark geraucht und war dann in Brand geraten. Der Biker fuhr in Höhe der Abzweigung der L340 in eine Bushaltestelle und stellte die Maschine ab. Mit einem Pulverlöscher, den er von einem vorbeikommenden Autofahrer erhalten hatte, konnte der 32-Jährige das Feuer löschen. Der Schaden wird auf rund 2500 Euro geschätzt.