nach oben
© Symbolbild: dpa
08.06.2014

Motorradfahrer prallt gegen Verkehrszeichen und wird schwer verletzt

Oberreichenbach. Zu einem Motorradunfall ist es am Samstagmittag in Oberreichenbach gekommen. Der Zweiradfahrer wurde hierbei schwer verletzt.

Am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, befuhr der 55-jährige Zweiradfahrer die Kreisstraße vom Würzbacher Kreuz in Richtung Würzbach. Auf Höhe des Biotops musste er eigenem Bekunden nach ausweichen und geriet nach links auf die Gegenfahrbahn.

Hierbei kam es nahezu zum Frontalzusammentoß mit einer entgegenkommenden 29-jährigen Seat-Fahrerin. Im weiteren Verlauf konnte sich der Kradfahrer noch auf seinem Krad halten, bis er gegen ein Verkehrszeichen fuhr und vom Motorrad abgeworfen wurde. Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Tübingen verbracht. Die Autofaherin und ihr fünf Monate alter Sohn blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5000 Euro. Die Strecke konnte erst nach Reinigung durch eine Spezialfirma um 20.10 Uhr freigegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Oberreichenbach war mit 13 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort.