760_0900_143751_.jpg
Von dem Wasserschutzgebiet im Bereich Mühlacker ist auch Ötisheim betroffen. Erlaubt bleibt, was bisher genehmigt wurde und auch das Düngen im Weinberg mit Drohne.  Foto: Fotomoment 

Mühlacker Wasserschutz hat Auswirkungen bis Ötisheim

Ötisheim. Das Umweltamt des Landratsamts Enzkreis will eine Rechtsverordnung für das Wasserschutzgebiet Tiefbrunnen III, IV und V im Bereich Mühlacker erlassen und beteiligt deshalb die Gemeinde Ötisheim, die davon betroffen ist, in Form einer Anhörung.

Bevor Ötisheim dazu allerdings eine Stellungnahme abgibt, wollten Bürgermeister Werner Henle und seine Gemeinderäte wissen, was die neuen Regeln für Ötisheim bedeuten. Deshalb erklärten am

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?