760_0900_125305_MuehlackerWahllokalRathaus_6_14_03_2021.jpg
In Mühlacker haben die meisten Menschen grün gewählt.  Foto: Fotomoment 

Mühlacker wird zur Hochburg der Grünen – CDU schwach

Mühlacker. Rund eine Stunde hat es gedauert, dann stand am Sonntagabend fest, dass nun auch das lange Jahre eher konservative Mühlacker zu einer Hochburg der Grünen geworden ist. Nach der Auszählung der Stimmen lag Stefanie Seemann mit 32,12 Prozent deutlich in Führung – den Zweitplatzierten Philippe Singer (CDU) ließ die Grünen-Landtagsabgeordnete um rund 14 Punkte hinter sich. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Zustimmung für die Christdemokraten von damals 40,9 auf nun 18,6 Prozent in Mühlacker mehr als halbiert – ein aus Sicht der Union erschreckender Trend, gerade im Hinblick auf die anstehende Bundestagswahl im Herbst.

Vor fünf Jahren gelang es der CDU immerhin noch, mit 22,9 Prozentpunkten einigermaßen mit den Grünen mitzuhalten, die es 2016 auf 25,4

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?