nach oben
Siegfried Döring, Vorsitzender des MV Lyra Dennach (rechts), und Geschäftsführer Jonathan Eisemann (links) verabschieden Joachim Kölmel aus ihrer Mitte nach elfjähriger Tätigkeit als musikalischer Leiter. Foto: Keller
Siegfried Döring, Vorsitzender des MV Lyra Dennach (rechts), und Geschäftsführer Jonathan Eisemann (links) verabschieden Joachim Kölmel aus ihrer Mitte nach elfjähriger Tätigkeit als musikalischer Leiter. Foto: Keller
14.09.2015

Musikalischer Leiter legt Taktstock beim Musikverein Lyra Dennach nieder

Neuenbürg-Dennach. Die musikalische Leitung beim Musikverein Lyra Dennach wird nach elfjähriger Dirigentschaft von Joachim Kölmel nun in neue Hände übergeben. Kölmel, der in Steinbach bei Baden-Baden wohnt und auch noch die Stadtkapelle Rastatt und den Musikverein Lauterbach leitet, legt den Taktstock in Dennach auf eigenen Wunsch nieder.

Mit Dankesworten und einem Geschenkkorb verabschiedeten Lyra-Vorsitzender Siegfried Döring und Geschäftsführer Jonathan Eisemann den scheidenden Dirigenten am vergangenen Freitag bei der letzten Dennacher Musikprobe, der am Wochenende noch die Konzertauftritte beim Ellmendinger Weinfest und beim Musikfest in Bad Herrenalb-Gaistal folgten. Kölmel betonte, dass berufliche Gründe für den Wechsel verantwortlich seien: Zum Schulbeginn hat der 35-Jährige ein Deputat an der Musikschule Gernsbach bekommen, wo er sich in der Trompetenausbildung einbringen wird.

Für Kölmel war der Dennacher Musikverein nach dem Studium die erste Anlaufstelle. Als damals 24-Jähriger übernahm er die Nachfolge von Gabi Döring. Neben dem großen Orchester oblag ihm auch die Leitung des Jugendorchesters.

Jonathan Eisemann betonte, dass Kölmel dem Frühjahrskonzert mit neuem Konzept eine besondere Handschrift verliehen habe. Der Geschäftsführer ergänzte, dass der aus der Not heraus beschrittene Weg mit swingendem Big-Band-Sound und Gesang perfekt auf die Musiker zugeschnitten sei. Kölmels Trompetensoli hätten bei den Konzerten zudem für besondere Höhepunkte gesorgt.