760_0900_135396_Muehlacker_MV_Weihnachtsauftritt_3_18_12.jpg
Warm eingepackt verschenkte das Ensemble des Musikvereins Mühlacker bei seinem Auftritt Weihnachtsflair.  Foto: Fotomoment 

Musikverein Mühlacker tritt an verschiedenen Orten in der Stadt auf

Mühlacker. Weihnachtsatmosphäre hat der Musikverein Mühlacker am Samstag den Menschen in der Stadt geschenkt. Bei Auftritten in Mühlacker ließ ein Blasensemble damit eine alte Tradition wieder aufleben.

„Überraschung bieten“

„Oh du Fröhliche“, „Alle Jahre wieder“ oder „Kling Glöckchen“ wurde gespielt. Zuerst an der Drehscheibe Mühlacker, dann vor dem DRK-Seniorenheim und dem Seniorenzentrum St. Franziskus und zum Schluss am Bischoff-Wurm-Platz in Dürrmenz. „In der Coronazeit wollen wir den Menschen eine Überraschung bieten“, so Horst Bartmann, Musikdirektor des großen Blasorchesters. Deshalb entschied man, diesen Weihnachtsauftritt wieder zu machen. Vor einigen Jahren gehörte er regelmäßig zum Abschluss des Vereinsjahres. Unter Bartmanns Leitung spielte das aus Mitgliedern des Jugend- und Großen Blasorchester bestehenden Ensemble.

„Langsam kommt die Weihnachtsatmosphäre“, so Gilbert Trojer. Bei wenigen Graden über Null hörte er mit seiner Frau Mascha zu. „Wir verbringen Weihnachten mit der Familie“, freute sie sich auf das Weihnachtsfest. Ihre Tochter Emilia spielte bei dem Auftritt Querflöte. „Ich mag alle“, so Lara Zimmer zu den gespielten Weihnachtsliedern. Auch sie blieb stehen, um den Klängen zu lauschen.

Dirigent Horst Bartmann war nicht böse, dass sich kein großer Menschenauflauf bildete. Wie er sagte, war das die Corona-Bedingung für diesen Auftritt in der Öffentlichkeit. Bester Laune war er sich sicher, „wir haben musikalisch Weihnachtsflair in die Stadt gebracht“. „Gesundheit“ wünschte er allen.