nach oben
15.09.2015

Musikverein Unterreichenbach feiert 90-jähriges Bestehen

Anlass für die ebenso unterhaltsamen wie vergnüglichen Stunden, die die Besucher in der Tannberghalle erlebten, war das 90-jährige Bestehen des Musikvereins Unterreichenbach (MVU), der seinen Ursprung in einer 1925 gegründeten Feuerwehrkapelle hatte. Mehr als zwei Jahrzehnte später, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, wurde aus dieser Kapelle 1948 der MVU.

Dieser präsentiert sich auch im hohen Alter jugendlich und agil. Dies wurde beim Festakt deutlich. Die aktiven Musiker, die den Auftakt unter der Leitung von Michael Werner umrahmten, machten deutlich, dass klassische Stücke, wie das gemeinsam mit Jürgen Misztl, dem Vorsitzenden des Musikvereins Schömberg, interpretierte Nessun Dorma ebenso zum Repertoire gehört wie Volkstümliches oder Stücke, die eher der Unterhaltungsmusik zugerechnet werden.

Eröffnet wurde der Festabend mit „Musica Gloriosa“, einem für den Abend sehr passenden Stück, standen doch neben einem kurzen Rückblick auf die Geschichte des Musikvereins unter anderem Ehrungen auf dem Programm. So wurden Vivien Pfrommer und Dirk Schwemmle mit der bronzenen Ehrennadel für ihre jeweils zehnjährige aktive Zugehörigkeit zum MVU ausgezeichnet, während der stellvertretende MVU-Vorsitzende Helmut Mayer für 20 Jahre aktives Musikmachen mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurde.