nach oben
„Fluch der Karibik“ bei der Open-Air-Veranstaltung in Wurmberg. Foto: Fux
„Fluch der Karibik“ bei der Open-Air-Veranstaltung in Wurmberg. Foto: Fux
10.07.2017

Musikverein Wurmberg-Neubärental überzeugt auf dem Kelterplatz

Von seiner ruhigen Seite, nämlich unplugged und somit ohne viel technischen und akustischen Aufwand präsentierte sich der Musikverein Wurmberg-Neubärental bei seiner fünften Open-Air-Veranstaltung auf dem Kelterplatz.

Dirigent Daxi Pan hatte Glanzstücke der Filmmusik zusammengestellt. „Perlen, die eine Perlenkette entstehen lassen“, versprach Ansagerin Andrea Werner, deren Sohn David symbolisch nach jedem Musikstück Perlen auffädelte. Es brauchte oft nur wenige Takte, bis die Bilder aus zahlreichen Kinoerfolgen, die häufig Oscars für Schauspieler und Musik einbrachten, wieder präsent waren. Mit Bill Contis berühmten Fernseh- und Filmmelodien kamen Erinnerungen an Abende im Wohnzimmer mit Denver Clan, Fackeln im Sturm oder an den Boxer Rocky zurück.

Mit der „Forrest-Gump“-Suite tauchte Tom Hanks in seiner Paraderolle vor dem geistigen Auge der Zuhörer auf. „Moment for Morricone“ entführte in die Welt der Italiowestern, darunter „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder „Zwei glorreiche Halunken“. Ennio Morricone zeichnete in seiner Westernfilmmusik nach italienischer Art musikalisch galoppierende Pferde und Hufe nach, ließ Peitschen knallen, verwendete Maultrommeln, setzte Schreie oder Pfiffe ein. Auch auf dem Kelterplatz kam aufgrund der Musik, einem heißen Sommerabend bei Cocktails und nur vereinzelten Regentropfen, Atmosphäre und für Augenblicke auch Westernstimmung auf.

Hinter „Out of Africa“ verbirgt sich der Filmklassiker „Jenseits von Afrika“ und sofort ist die Sehnsucht nach Weite und Gefühl spürbar. Wild und kämpferisch geht es bei „Fluch der Karibik“ zu, veranschaulicht durch das Orchester, aber auch durch die Jugend des Musikvereins. Denn die Kinder in Piratenkostümen sorgten für eine witzige und kämpferische Choreographie. Dies gelang ihnen auch bei „Lions King“, dem König der Löwen, in dem sie die Musik durch optische Hingucker unterstützten.