760_0900_140778_IMG_20220511_162553_1.jpg
Großzügig: Der Bolzplatz neben dem Ausweichsportplatz am Mühlweg in Verlängerung der Friedrich-Münch-Straße.  Foto: Bächle 

Nach CDU-Anfrage: Schaden an Bolzplätzen in Mühlacker schnell repariert

Mühlacker-Lienzingen. Mehrere Bolzplätze für die Lienzinger Jugend unterhält die Stadt Mühlacker. Jetzt überprüften Holger Weyhersmüller und Inga Gallob vom Umwelt- und Tiefbauamt sie aufgrund einer Anfrage des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Günter Bächle, auf Schäden. Die Antwort an das Lienzinger Ratsmitglied ist gleichzeitig ein kleiner lokaler Bolzplatzführer, interessant nicht nur für Zugezogene, wie Bächle schreibt. Nicht allen seien die angebotenen Flächen bekannt.

Sein Dank gilt dem städtischen Bauhof für die Reparatur und Pflege. Dieser beseitigte inzwischen die aus der Bürgerschaft gemeldeten Schäden am Zaun des Bolzplatzes am Mühlweg in Verlängerung der Friedrich-Münch-Straße. Der großzügige Platz für die Dorfjugend liegt östlich angrenzend an den Ausweichsportplatz. Bächle hatte zuvor Hinweise unter anderem auf den beschädigten Zäun an die Stadtverwaltung weitergegeben. Dem Schadensbild zufolge, sind sie nach Meinung von Weyhersmüller, Leiter des kommunalen Umwelt- und Tiefbauamtes, wohl mutwillig herbeigeführt worden. Bezüglich des defekten Ballfangzauns zum Sportplatz hin, sei die Ursache des Schadens für Weyhersmüller allerdings ein Rätsel.

Die Tore seien in einfacher Bauart ausgeführt – aber nicht defekt, also funktionstüchtig. Der Kommentar des Amtsleiters: „Natürlich sind es nicht mehr die modernsten Tore, doch ist das beim Bolzen wichtig? Die Tore sind gerade, stehen sicher und sind nicht verrostet.“

Weitere Plätze werden genutzt

In der Neuwiesenstraße bei den Tennisplätzen befinde sich ein zweiter Bolzplatz für Jugendliche. Am Rasen sei allerdings zu erkennen, dass dieser weniger frequentiert ist, so der Fachmann. Um die Attraktivität des Bolzplatzes zu erhöhen, wäre ein Ersatz der vorhandenen Torwände und Basketballanlage denkbar.

Eine dritte größere Spielfläche ist beim Spielplatz in der Lohwiesenstraße im Wohngebiet GaiernNeuwiesen. Junge Radfahrer hätten die Anlage für sich entdeckt und nutzten die Topografie für sportliche Runden. Regelmäßig werde ein Zaun beschädigt, der zum Schutz der spielenden Kinder errichtet worden sei.