nach oben
29.01.2013

Nach Messerattacke auf Schwangere: 5000 Euro Belohnung für Hinweise

Bretten. Nach der tödlichen Messerattacke gegen seine 23-jährige Freundin sind die Beamten der Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal bei der Suche nach dem dringend tatverdächtigen A. (Name von Redaktion geändert) noch nicht den entscheidenden Schritt vorangekommen.

Die Ermittlungsbehörden hoffen bei der Suche weiterhin auf die Mithilfe der Bevölkerung. Nunmehr hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe für Hinweise, die zur Ergreifung des Gesuchten führen, eine Belohnung* von bis zu 5.000 Euro ausgesetzt.

Wer zum Aufenthalt des Gesuchten sachdienliche Angaben machen kann, wird unter Telefon (07251) 726-201 oder rund um die Uhr unter (0721) 939-5555 um seine Meldung gebeten. Zudem weisen die Beamten auf die Möglichkeiten des vertraulichen Telefons unter (0721) 939-6666 hin. Darüber hinaus nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entsprechende Hinweise entgegen.

Nach dem inzwischen vorliegenden vorläufigen Obduktionsergebnis hatte die getötete 23-jährige Frau als Folge der Messerstiche ein Organversagen erlitten, woran sie letztlich am vergangenen Freitagabend verstarb.