nach oben
Schauen sich um: Gabriele Ulrich (KVJS), Alice Zahorneanu vom Jugendamt, Suzan Ölmez, Abgeordnete Katja Mast und Bürgermeister Michael Schmidt (von links) mit den Kindern. Foto: Roller
Schauen sich um: Gabriele Ulrich (KVJS), Alice Zahorneanu vom Jugendamt, Suzan Ölmez, Abgeordnete Katja Mast und Bürgermeister Michael Schmidt (von links) mit den Kindern. Foto: Roller
08.07.2019

Nach Umbau und Erweiterung hat Kindergarten „Mohnblume“ mehr Platz für den Nachwuchs

Neulingen-Göbrichen. Offen, hell und einladend wirkt das Gebäude im Göbricher Südweg, das den Kindergarten „Mohnblume“ beherbergt. Seit kurzem bietet er dem Nachwuchs noch mehr Platz: Nach tiefgreifenden Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Innen- und im Außenbereich steht den Kindern nun noch mehr Fläche zum Spielen, Toben und Lernen zur Verfügung.

Einen großen Schritt in die richtige Richtung habe man getan, sagte Neulingens Bürgermeister Michael Schmidt gestern bei der offiziellen Einweihung. Schließlich nehme der Bedarf an Betreuungsplätzen stetig zu. „Die öffentlichen Einrichtungen für die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde Neulingen sind eine der wichtigsten Investitionen, die wir tätigen und auch unterstützen sollten.“ Bereits 1996 wurde der Kindergarten im Südweg eröffnet – im Erdgeschoss einer Gewerbeimmobilie. Nachdem deutlich wurde, dass der Bedarf an Betreuungsplätzen in Zukunft steigen wird, erwarb die Gemeinde 2017 das Gebäude für rund 1,2 Millionen Euro und ließ es anschließend für rund 1,18 Millionen Euro umbauen, vom Bund mit rund 370000 Euro bezuschusst.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 9. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.