nach oben
11.11.2010

Nach brutalem Überfall setzt Opfer Belohnung aus

BAD WILDABD-CALMBACH. Der brutale Überfall auf einen 45-jährigen Mann, bei dem am Sonntag vor einer Woche an der Wildbader Straße in Bad Wildbad-Calmbach dem Opfer der Zeigefinger der linken Hand abgetrennt wurde, ist noch nicht aufgeklärt, aber die Polizei scheint ersten Spuren zu folgen. Als eine von zahlreichen Maßnahmen wurden am Donnerstagvormittag in Bad Wildbad-Calmbach zwei Anwesen durchsucht. Und der Überfallene hat eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt.

Der Mann wurde gegen 2.40 Uhr an der Wildbader Straße von zwei Männern überfallen. Nachdem er niedergeschlagen worden war, wurde ihm der Zeigefinger der linken Hand abgetrennt. Danach konnten die Täter unerkannt flüchten.

Die Kriminalpolizei ermittelt nach wie vor in alle Richtungen. Es werden dringend Zeugen gesucht, die in der Tatnacht an der Wildbader Straße in der Zeit von 24 Uhr bis 3 Uhr verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen haben. Die Auswertung der bei der Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmten Gegenstände wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Der Geschädigte hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, unter Ausschluss des Rechtsweges eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt. Gleichzeitig wurde bei der Kripo Calw unter der Telefonnummer (07051) 161-305 ein Hinweistelefon geschaltet. Bei Zeugenhinweisen kann die Kriminalpolizei Calw auch unter der Telefonnummer (07051) 161-0 erreicht werden. pol

Leserkommentare (0)