nach oben
Die B294 wird fristgerecht wieder freigegeben und befahrbar sein. Aber die nächsten Baumaßnahmen sind schon für 2017 geplant. Foto: dpa
Die B294 wird fristgerecht wieder freigegeben und befahrbar sein. Aber die nächsten Baumaßnahmen sind schon für 2017 geplant. Foto: dpa
29.12.2016

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: B294 bleibt Sorgenkind

Enzkreis. 2017 plant das Regierungspräsidium (RP) die nächste Baustelle – zwischen der Eyach-Brücke bei Neuenbürg und Höfen. Zuletzt wurde jedes Jahr ein Abschnitt der B 294 ausgebaut. Da Mitte Mai die Gartenschau in Bad Herrenalb beginnt, müssen die Zufahrtsstrecken frei bleiben, wie die PZ bereits berichtete. Das RP wolle deshalb die geplante Sanierung bei Höfen vorziehen und die B 294 dort zwischen März und Mitte Mai auf Vordermann bringen.

„Die Dauer der Sperrung steht aber noch nicht fest“, so der Sprecher Joachim Fischer. Nach der Gartenschau soll im September die Sanierung der Höfener Ortsdurchfahrt beginnen. Das geht nicht ohne weiträumige Umleitungen. „Zeitfenster für Vollsperrungen werden früh festgelegt“, sagt Fischer. Pendler auf der Bundesstraße im Enztal brauchen auch 2017 gute Nerven.