760_0900_124596_Bank_Feldrennach.jpg
Immer wieder werden Bänke Opfer der mutwilligen Zerstörung.  Foto: Conzelmann 

Nach drei Jahren Vandalismus reicht es jetzt: Sportverein aus dem Enzkreis erstattet Anzeige wegen Sachbeschädigung

Straubenhardt-Feldrennach. Müll anstelle von Fußbällen, Glasflaschen statt Sportler und zerstörte Bänke, auf denen eigentlich Menschen sitzen sollten. So findet eine Gruppe von Rentnern, die den Fußballplatz auch ohne Spiele betreuen, das Gelände immer wieder vor. Das Problem sei schon seit zwei bis drei Jahren bekannt, sagt Benjamin Kling, Vorsitzender der Sportfreunde Feldrennach 1931. Der Verein will das nicht länger hinnehmen und hat nun Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Gegenüber des Sportplatzes gebe es eine Bushaltestelle, die kein Häuschen hat. Kling vermutet, die Wartenden würden sich die Zeit auf und um den Sportplatz herum

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?