nach oben
Patrick Lusch aus Ittersbach (Mitte) ist neuer „Karlsbader Dorfschützenkönig“. Rechts der Vorsitzende des Sportschützenvereins, Arno Bolz, links Schießsportleiter Arno Untereiner. Foto: Weber
Patrick Lusch aus Ittersbach (Mitte) ist neuer „Karlsbader Dorfschützenkönig“. Rechts der Vorsitzende des Sportschützenvereins, Arno Bolz, links Schießsportleiter Arno Untereiner. Foto: Weber
20.09.2016

Nach langer Unterbrechung - Dorfschützenkönig in Karlsbad gekrönt

Karlsbad hat nach einigen Jahren der Unterbrechung wieder einen Dorfschützenkönig. Ausrichter dieses ortsteilübergreifenden Wettbewerbs war der Sportschützenverein Karlsbad im Rahmen der „Karlsbader Schießsporttage“ im Schießsportzentrum in Ittersbach.

„Mit 34 teilnehmenden Vereins- und Firmenmannschaften und 102 Einzelschützen durften wir eine Rekordbeteiligung registrieren“, so Vorsitzender Arno Bolz bei der Siegerehrung. In der wieder aufgelebten Tradition der Ermittlung eines „Karlsbader Dorfschützenkönigs“ für Hobby-Schützen, der bei nur einem Schuss über 50 Meter Kleinkaliber ermittelt wurde, erreichte Patrick Lusch die beste Auswertung unter 87 Teilnehmern und durfte die Ehrenscheibe in Empfang nehmen. Im Mannschaftswettbewerb für Vereine und Firmen (50 Meter Kleinkaliber Matchgewehr) siegte die Mannschaft 4 der Firma Sonotronic vor dem Motorradclub Ittersbach. Sieger der Einzelwertung (Luftgewehr) war Daniel Wacker vor Nicolae Groza und Sebastian Soltysek. Im ersten „Junior-Cup“ war Mika Postel erfolgreich.

Viele Interessenten erreichte man auch mit dem Rahmenprogramm beim „Schnupper-Schießen“ der Bogen-Abteilung und der Demonstration der Vorderlader-Schützen.