nach oben
Feuerwehrleute lüften eine Wohnung, in der angebrannte Speisen für starke Rauchentwicklung gesorgt haben. 
Feuerwehrleute lüften eine Wohnung, in der angebrannte Speisen für starke Rauchentwicklung gesorgt haben.  © Czemmel
26.10.2013

Nachbar rettet 85-Jährige vor Rauchvergiftung

Untergrombach. Mit dem Alarmstichwort "Küchenbrand" ist am Samstagnachmittag um 13.50 Uhr die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Untergrombach, Obergrombach, Büchenau nach Untergrombach gerufen worden. Bereits auf der Anfahrt stellte sich dann heraus, dass es sich um angebrannte Speisen handelte.

Ein Nachbar war durch den Warnton des Rauchmelders und den Rauch aus dem Küchenfenster auf den Brand im Nachbarhaus aufmerksam geworden. Er hat sofort nach der 85-jährigen Bewohnerin geschaut und den Notruf abgesetzt. Die eingetroffene Feuerwehr hat unter Atemschutz, den angebrannten Topf entfernt und die Wohnung kontrolliert.

Anschließend wurde das Gebäude von der Feuerwehr belüftet. Die Bewohnerin wurde vom hinzugezogenen Rettungsdienst und der Notfallhilfe Untergrombach erstversorgt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus verbracht. Unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor war die Feuerwehr mit vier Löschfahrzeugen im Einsatz.