nach oben
In Bauschlott erhielten Kinder beim Ferienprogramm eine Einführung in die Zubereitung schmackhafter, aber einfacher Speisen. Foto: Dietrich
In Bauschlott erhielten Kinder beim Ferienprogramm eine Einführung in die Zubereitung schmackhafter, aber einfacher Speisen. Foto: Dietrich
04.09.2015

Nachwuchs lernt von Landfrauen beim Neulinger Ferienprogramm

Einziger Junge war Vincent Seidel aus Göbrichen, der bei allen Arbeiten den Mädchen in nichts nachstehen wollte. Die Jugendlichen wurden in der Küche der Friedrich-Weinbrenner-Schule (FWS) Neulingen in Bauschlott in drei Gruppen aufgeteilt. Für die krankheitsbedingt verhinderte Hildegunde Klink, Vorsitzende des Landfrauenvereins Neulingen, übernahm Schriftführerin Ingrid Elsäßer die Leitung. Fünf Frauen standen ihr zur Seite, darunter auch Marliese Lowien, Vorsitzende des Fördervereins, und das, obwohl sie nicht Mitglied im Landfrauenverein ist.

„Man nehme, so man hat“, ist in alten Kochbüchern zu lesen. Doch dem war bei den Landfrauen nicht so, wo es wahrlich an nichts mangelte. Die kleinen Köche lernten die vielen Arbeitsgänge, etwa vom Mehl bis zur fertigen Pizza, kennen, wozu auch das Kleinschneiden von Schinken und Salami gehörte. Es musste verschiedenes Obst gewaschen und klein geschnitten werden. Zudem zeigte sich, dass auch das Aufschlagen von rohen Eiern geübt sein muss. Der Nachwuchs übernahm ebenso das Dekorieren der Tische mit gefalteten Stofftierchen sowie dem Formen von Servietten und dem Eindecken mit dem Besteck.