nach oben
18.05.2011

Nächster Vorstoß für Stadtbahn durch Pforzheim und Enzkreis

"Ich überlege mir, einen weiteren Antrag im Pforzheimer Gemeinderat zu stellen, um die Idee einer neuen Stadtbahn von Pforzheim nach Ittersbach voran zu bringen", kündigte am Mittwoch Gerhard Sonnet im Gespräch mit der Pforzheimer Zeitung an. Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, Unabhängigen Bürger und der Liste BürgerBeteiligungsHaushalt will damit nach dem vom CDU-Bundestagsabgeordneten Gunther Krichbaum anberaumten Gipfelgespräch das Thema forcieren.

Auch über einen Antrag des FDP-Landtagsabgeordneten und Pforzheimer Stadtrats Hans-Ulrich Rülke, eine Stadtbahntrasse durch die Westliche Karl-Friedrich-Straße und damit durch Brötzingen zu untersuchen, ist bisher vom Kommunalparlament noch nicht entschieden worden. Allerdings will Rülke zunächst einmal das Expertengespräch abwarten, zu dem Landrats-Vize Wolfgang Herz unter anderem Dieter Ludwig einladen will. Ludwig, früherer Chef der Karlsruher Verkehrsbetriebe und der Albtalverkehrsgesellschaft, hat versprochen, das im November vorgelegte Gutachten genau abzuklopfen, das noch keine Wirtschaftlichkeit für das Projekt ergeben hatte.

Während eine neue Stadtbahn von Pforzheim über Birkenfeld, Neuenbürg und Straubenhardt nach Ittersbach im Pforzheimer Gemeinderat umstritten ist, stehen die Umlandgemeinden geschlossen hinter der Idee. Auch Keltern würde gerne an einer solchen Strecke liegen.