nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
07.07.2016

Nächtliche Schrecksekunde: Pechvogel legt in der Region Bahnverkehr lahm

Es muss bedrohlich ausgesehen haben, als über der S-Bahn auf der Strecke zwischen Wilferdingen-Singen und Königsbach am Dienstag gegen 23.45 Uhr plötzlich die Funken flogen. Auch einen Knall habe der Zugführer gehört, sagt ein Sprecher der S-Bahn-Betreiberin Albtalverkehrsgesellschaft (AVG). Der Mann reagierte und stoppte den Zug. Nur was war passiert? Bevor der Bahnbetrieb weitergehen konnte, musste das erst einmal geprüft werden.

Auch andere Züge hielten so in der Nacht außerplanmäßig. Ein Pforzheimer, dessen Bahn gegen 0.30 Uhr zunächst in Berghausen auf den Gleisen stand, erfuhr im Waggon von dem Funkenflug auf der Strecke. Um weiterzukommen, versuchte er es zunächst mit dem Ruf nach einem Taxi. Doch zu diesem Zeitpunkt waren viele Fahrzeuge im Einsatz. Nach Angaben der Bundespolizei in Karlsruhe wurden so die rund 25 Fahrgäste der bei Königsbach gestoppten Bahn evakuiert. Auch der Pforzheimer und seine Begleiter erreichten schließlich per Taxi die Goldstadt.

Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn leitete derweil die Untersuchung des Streckenabschnitts. Im Raum stand der Verdacht, ein Schaden an der Oberleitung könnte die Funken verursacht haben. Doch nach Prüfungen und Erkundungsfahrten war sich die Bahn sicher: Die Oberleitung war in Ordnung, so ein Sprecher. Ab kurz nach 1 Uhr seien einzelne Züge wieder durchgelassen worden – mit gedrosselter Geschwindigkeit. Ab 2.45 Uhr sei die Strecke wieder frei gewesen. Aber was war dann das Problem?

Die S-Bahn selbst auch nicht, heißt es bei der AVG. Die Gesellschaft erklärt sich den Vorfall so: Ein Vogel sei in die Oberleitung geraten und in einem Feuerball auf dem Dach der Bahn verbrannt. Das habe für die Funken gesorgt. Ein echter Pechvogel kurz vor Mitternacht. Das Drama für das Tier bedeutete für die Menschen in der Bahn letztlich nur eine Schrecksekunde. Und die Gewissheit, dass die Verantwortlichen bei Verdacht auf Nummer sicher gehen.