760_0900_94879_kinderfasnet_2019_024.jpg
Gardetanz zeigten die Grün-Weiß-Spatzen. Lachenmaier

Närrischer Spaß für Tiefenbronner Nachwuchs

Spiel und Spaß waren Trumpf bei der Kinderfasnet der Tiefenbronner Schmellenhopfer in der bis auf den letzten Platz besetzten Gemmingenhalle.

kinderfasnet 2019 001
Bildergalerie

Jede Menge Spiel und Spaß beim Kinderfasching in Tiefenbronn

Nach der Begrüßung durch TCV-Präsident Fabian Gall kümmerte sich dabei Prinz Eric I. höchstpersönlich um das Wohl seines närrischen Nachwuchses. So verwandelte sich die Halle mit erwartungsfrohen Hexen, Indianer, Hippis, Prinzessinnen, Blumenkinder und Schmetterlinge in ein Tollhaus mit spielerischer Betätigung für jedermann.

EinHöhepunkt jagte den anderen, und es wurde laut gestampft, geklatscht und gejubelt, woran das Motivationsteam Nicole Rottner, Diandra Steinbach sowie Carmen, Sarah und Emma Collmer maßgeblichen Anteil hatten. Zahlreiche Spiele ließen sich die Moderatoren Tobi, Ed und Jessi sowie DJ Nils einfallen, um die Narrenschaar zum mitmachen zu animieren.

So griffen die Kleinen aktiv ins Geschehen ein. Ob nun beim Luftballontanz, der Reise nach Jerusalem, beim Mumifizieren der Suche nach dem Prinzen und vielem mehr, jedes Kind erhielt einen Preis.

Beim ersten Programmpunkt sah man das Kinderballett zusammen mit dem Prinzennachwuchs als lustige Eskimos. Weiter ging es mit den Grün-Weiß-Spatzen, die bei einem Gardetanz zu gefallen wussten, während das Kindertanzpaar Leni Jost und Tobi Müller bei ihrem Auftritt voll ins Schwarze trafen.

Endlose Polonaisen, angeführt von Prinz Eric schlängelten sich durch die Halle. Traditionsgemäß wurden wiederum die schönsten und originellsten Kostüme prämiert. Für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste sorgte der Männerchor Tiefenbronn.