nach oben
Brücke © PZ-Archiv
24.09.2014

Nagelneue A8-Brücke muss für 250.000 Euro repariert werden

Seit Freitag vergangener Woche fließt der Verkehr vierspurig über die neue Pfinztalbrücke zwischen Karlsruhe und Pforzheim - doch kaum ist sie für den Verkehr freigegeben, muss die Brücke schon repariert werden.

Bildergalerie: Erstmals rollt der A8-Verkehr über die neue Pfinztalbrücke

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bestätigte am Mittwoch Medienberichte, wonach auf der 470 Meter langen Brücke 320 Meter Betonmittelwände auf beiden Seiten abgerissen werden mussten. Grund seien strengere Sicherheitsvorschriften. Die Kosten für die Nachrüstung bezifferte der Behördensprecher auf rund 250 000 Euro.

Warum die Vorschriften, die schon seit 2009 gelten, nicht schon vor der Verkehrsfreigabe umgesetzt wurden, ist unklar. «Professioneller wäre es gewesen», räumte der Sprecher ein. Für die rund 70 000 Autofahrer ändere sich aber durch die nötige Nachbesserung nichts: Weil von einer noch nicht in Betrieb genommenen Fahrbahn gearbeitet wird, sei der Verkehr nicht tangiert. 

Leserkommentare (0)