nach oben
28.07.2016

Nahversorgung in Kämpfelbach soll ausgebaut werden

Kämpfelbach. Der Gemeinderat Kämpfelbach bringt Marktpläne auf den Weg. Bürgermeister Udo Kleiner unterstreicht: „Großer Schritt nach vorne.“

Der Gemeinderat Kämpfelbach hat mit großer Mehrheit dem aktualisierten Bebauungsplanentwurf „Nahversorgungsmarkt Bilfingen-Süd/Benzstraße“ zugestimmt. Ebenso erteilte das Gremium das Einvernehmen zum Bauantrag der Aldi-GmbH, Rastatt, zum Bau einer Filiale Ecke Benzstraße/L 570. „Damit haben wir in Sachen Nahversorgung für die Gemeinde einen großen Schritt nach vorne getan“, sagte Bürgermeister Udo Kleiner. Die Gemeinde hat das Baugelände an Aldi zum Preis von 820 000 Euro verkauft. In den neuesten Planentwurf wurden die Erkenntnisse aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden sowie die baulichen Anforderungen des Marktprojekts eingearbeitet.

Städteplaner Ulrich Villinger berichtete, dass auch die Verkehrsplanung für den Bau des Kreisels vorangetrieben und mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe und dem Landratsamt Enzkreis abgestimmt wurde. Der Kreisel auf der Landesstraße erschließt sowohl den Einkaufsmarkt und das Gewerbegebiet sowie den Bereich des künftigen Feuerwehrgerätehauses. Die Netto-Baukosten für den Kreisel werden auf 400 000 Euro geschätzt. Dazu kommen noch Kanalbaumaßnahmen. Damit entfällt die früher bei der Erschließung des Gewerbegebiets geforderte, aber nicht gebaute Linksabbiegespur auf die L 570. Der jetzt gebilligte Planentwurf wird nochmals öffentlich ausgelegt und nach Abwägung der Einwendungen und Anregungen als Satzung beschlossen.